Darum sind Spaziergänge besser, als Du dachtest!

9 Fakten, wie Du und Dein Körper davon profitieren

Ein einziger Spaziergang von ca. 30 Minuten am Tag zu den besten Aktivitäten gehört, denen du dich widmen kannst? Es wird viel über unterschiedliche Formen des fortgeschrittenen Trainings geredet, die Fett verbrennen und zugleich glücklich machen sollen. Aber wusstest du, dass ein einziger Spaziergang von ca. 30 Minuten am Tag zu den besten Aktivitäten gehört, denen du dich widmen kannst? Ist das nicht fantastisch?

Früher mussten wir zum Briefkasten gehen, um die Post zu holen. Jetzt fällt sie in die Tasche, in der unser Handy ist. Man muss nicht mal mehr durch den Supermarkt laufen, um Lebensmittel zu kaufen – sie werden direkt bis an die Haustür geliefert. Studien belegen, dass ganze 40 % aller Erwachsenen überhaupt keine Spaziergänge machen und je mehr die Technik uns unseren Alltag erleichtert, umso mehr steigt diese Zahl.

Das Effektivste, das du für ein gesünderes und längeres Leben machen kannst, ist es, zu trainieren. Das ist wahrscheinlich nichts Neues. Dass man jedoch weit kommt, indem man 30 Minuten in raschem Tempo spazieren geht, sollte mehr in die Aufmerksamkeit gerückt werden. Laut Anders Hansen, Dr. der Psychiatrie und Autor des Buches Brainfit - Bauch, Beine, Hirn, leben Menschen, die sich eine halbe Stunde am Tag bewegen, durchschnittlich fünf Jahre länger. Das sind gute Nachrichten - denn es sind Nachrichten, mit denen die meisten von uns gut leben können.

Lies hier mehr über die Vorteile, die der kleine tägliche Spaziergang mit sich bringt!

1. Du schläfst besser!

Ein Morgenspaziergang kann dir das Einschlafen am Abend erleichtern! Das zeigt eine in der Zeitschrift Sleep veröffentlichte Studie. Nach 16 Wochen mit Morgenspaziergängen (ca. 30 Minuten) ungefähr dreimal in der Woche, haben die Teilnehmer der Studie ganze 46 Minuten pro Nacht länger geschlafen.

2. Genauso gesund wie joggen

Glaubst du, dass Blut, Schweiß und Tränen notwendig sind, damit das Training die richtige Wirkung zeigt? Dann ist es an der Zeit zum Umdenken. Wenn du genauso viele Kalorien verbrennst, sind die langfristigen Gesundheitseffekte laut Harvard Medical School dieselben.

3. Geringeres Risiko auf Brustkrebs

Selbst wenn du nur eine Stunde in der Woche schaffst, senken Spaziergänge laut einer Studie des Journal of the American Medical Association das Risiko auf Brustkrebs. Das Körperfett nimmt im Takt mit den Spaziergängen ab und sie sind gut für den Östrogenspiegel. Die Studie wurde mit 74 000 Frauen im Alter zwischen 50-79 Jahren durchgeführt. Die Frauen, denen es gelungen ist, mit Hilfe von Spaziergängen abzunehmen, haben ihr Risiko auf Brustkrebs um 30 % gesenkt. Und selbst wenn die Frau weiterhin übergewichtig war, wurde das Risiko auf Brustkrebs bei den Frauen, die spazieren gingen, um 10-20 % gesenkt.

4. Sie machen gute Laune

Spaziergänge können das Gefühl von Unruhe, Stress und Depression senken. Wenn du niedergeschlagen bist, können Spaziergänge von nur 30 Minuten dazu führen, dass du dich besser fühlst!

5. Weniger Gelenkschmerzen

Schnelle Spaziergänge senken das Risiko auf Gelenkschmerzen und andere lästige Dinge, wie Arthrose. Außerdem verhinderst du, dass die Schmerzen überhaupt erst entstehen, wenn du 8-10 km in der Woche spazieren gehst.

6. Bessere Immunabwehr

Die beste Medizin gegen die Krankheiten des Winters sind tatsächlich Spaziergänge. Eine Studie mit über 1 000 Männern und Frauen hat ergeben, dass diejenigen, die fünf Tage in der Woche jedes Mal mindestens 20 Minuten spazieren gingen, 43 % weniger krankheitsbedingte Fehltage hatten, als diejenigen, die einmal in der Woche oder weniger Sport getrieben haben.

7. Halten altersbedingte Krankheiten fern

Mehrere Studien haben ergeben, dass Spaziergänge mit einer Länge von insgesamt nur 45 Minuten in der Woche die Alterskrankheit Alzheimer fernhalten. Regelmäßige Spaziergänge halten das Gehirn auf Trab und außerdem hat sich herausgestellt, dass sie ältere Menschen sowohl zufriedener als auch glücklicher machen.

8. Besseres Sexleben

Wie wir wissen, sind Bewegung und sexuelle Aktivität nahe verwandt. Eine neue Studie unter Frauen im Alter von 45 bis 55 Jahren hat ergeben, dass durch tägliche Spaziergänge sowohl ihre Sexlust als auch ihre Befriedigung gestiegen sind.

9. Last but not least - man muss nicht mal powerwalken, um sich besser zu fühlen!

Es reicht tatsächlich, wenn man 1,2 Kilometer am Tag mit einer Geschwindigkeit von 3-4 km in der Stunde läuft, um positive Auswirkungen auf die Gesundheit zu spüren. Nicht schlecht, wenn man ein bisschen faul ist!

Neuigkeiten zuerst erfahren? Abonniere unseren Newsletter

Icebug kreiert Schuhe, die die Welt vor dem Ausrutschen bewahren – erhöht dabei die Messlatte in Sachen Nachhaltigkeit und erleichtert dir den Weg nach draußen.

Aktivität

  • Laufen
  • Walking
Fabriksstråket 35, 433 76 Jonsered, Schweden|+46 (0) 31-81 70 90|webshop@icebug.se

Wir verwenden Cookies auf dieser Website.